Rechtsanwalt Ilan Selz

Ilan Leonard Selz, LL.M. (University of Minnesota)

Rechtsanwalt, Associated Partner

Beratungsschwerpunkte
Datenschutzrecht, IT-Recht, Wettbewerb, Marketing und Vertrieb

Ilan Leonard Selz ist seit 2018 Rechtsanwalt bei der Technologiekanzlei Schürmann Rosenthal Dreyer Rechtsanwälte und spezialisiert auf das Datenschutz- und Telekommunikationsrecht sowie zu Wettbewerb, Marketing und Vertrieb.

Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in den Themen Cloud-Computing, Künstliche Intelligenz und Blockchain-Anwendungen. Er trägt daher auch die Projektverantwortung für die kanzleieigenen Blockchain-Lösungen zum IP-Management. An dem Aufbau der HPI Schul-Cloud war er maßgeblich beteiligt und darüber hinaus betreut er Mandanten bei der Verwirklichung ihrer Geschäftsideen, der Gestaltung digitaler Transformationsprozesse und der Verteidigung ihrer Rechtspositionen – in erster Linie aus der Technologie- und E-Commerce-Branche sowie dem Versicherungswesen, Bildungssektor, Bank- und Finanzdienstleistungen.

Spezialisierungen
  • IT-Verträge, SaaS-Verträge, Outsourcing Verträge
  • Beratung im Bereich FinTech /Insure-Tech
  • Betreuung von Versicherungskonzernen in unterschiedlichen Digitalisierungsprojekten (z.B. Anbindung von Sprach- und Textbots, Sprachassistenten in der Kundenkommunikation)
  • Zahlungsdienste-Aufsicht (ZAG)
  • Arbeitet in agilen Projekten
  • Geschäftsgeheimnisschutz (GeschGehG)
  • Adtech
  • Cloud-Computing
  • Blockchain-Anwendungen
  • datenschutzrechtliche Ausgestaltung und Aufbau von KI
  • Datenschutz-Folgenabschätzungen
Kompetenzen
Werdegang
  • Seit 2018 Rechtsanwalt bei Schürmann Rosenthal Dreyer Berlin
  • zuvor: Wiss. Mitarbeiter am Institut für das Recht der Informations- und Kommunikationstechnik an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Referendar am KG Berlin mit Stationen bei der IHK Berlin und bei verschiedenen international tätigen Großkanzleien (Schwerpunkt: Compliance, IT- und Datenschutzrecht)
  • Master of Laws, University of Minnesota Law School, Schwerpunkt „Intellectual Property & Technology Law“

Weitere Tätigkeiten:

  • Projektleitung der Block-Chain-Lösungen der Kanzlei (Legal IQ)
  • Gastdozent an der TU Dresden im Institut für Geistiges Eigentum, Technikrecht und Medienrecht (IGETeM) in den Bereichen Geschäftsgeheimnisschutz sowie Künstliche Intelligenz und Recht
  • ständiger Autor der Fachzeitschrift Privacy in Germany – PinG; Co-Autor der Reihe „Schlaglichter – ausgewählte Rechtsprechung und Verfahren“

Ausgewählte Publikationen

  • Datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit beim Betrieb von Voice Apps in Sprachassistenten wie Alexa, Cortana, Google Assistant oder Siri, DSRITB 2020, 87 (zusammen mit Thorsten Mehl)
  • PinG Schlaglichter – Ausgewählte Rechtsprechung und Verfahren, PinG, seit 2018
  • Chancen & Risiken: Copyleft in der Softwareentwicklung, heise developer, 10/20
  • Bußgeldverfahren im Datenschutz – ein Überblick, heise IX, 6/20 (zusammen mit Philipp Müller-Peltzer)
  • Zuordnung und Transaktion von Geschäftsgeheimnissen im Informationszeitalter, DSRITB 2018, 411 
  • Gesetzentwurf zur Strafbarkeit der sogenannten Datenhehlerei, DSRITB 2015, 915
  • Anm. zu BGH, Beschluss vom 11.08.2011 – 2 StR 91/11 – Thema Skimming von Zahlungskarten, famos 01/2012 (zusammen mit Rasch)

Data Act

Erfolg im digitalen Zeitalter: Der Data Act 2024 und seine Chancen für Ihr Unternehmen

Jetzt lesen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter mit Infos zu Urteilen, Fachartikeln und Veranstaltungen.

Mit einem Klick auf "Abonnieren" stimmen Sie dem Versand unseres monatlichen Newsletters (mit Infos zu Urteilen, Fachartikeln und Veranstaltungen) sowie der aggregierten Nutzungsanalyse (Messung der Öffnungsrate mittels Pixel, Messung der Klicks auf Links) in den E-Mails zu. Sie finden einen Abmeldelink in jedem Newsletter und können darüber Ihre Einwilligung widerrufen. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.