Rechtsanwältin Kathrin Schürmann

Kathrin Schürmann

Rechtsanwältin, Partnerin

Beratungsschwerpunkte
Datenschutz- und IT-Recht, Wettbewerbsrecht, Urheber- und Medienrecht

Kathrin Schürmann ist Gründungspartnerin der Technologiekanzlei Schürmann Rosenthal Dreyer Rechtsanwälte und spezialisiert auf das IT- und Datenschutzrecht sowie das Wettbewerbsrecht. Ein besonderer Fokus ihrer Tätigkeit liegt dabei auf der Beratung von Unternehmen aus den Bereichen Digital Business, Technologie und Medien. In ihrer Funktion als Datenschutzexpertin betreut Kathrin Schürmann hierbei schwerpunktmäßig nationale und internationale Mandanten bei der Einführung und Entwicklung neuer (digitaler) Geschäftsmodelle. Weiter berät sie auf der gesamten Breite des Datenschutz- und IT-Rechts, häufig auf der Schwelle zum Wettbewerbsrecht, z. B. bei der Entwicklung von Big-Data-Konzepten, crossmedialer Kommunikation, KI-basierten Technologien, mobile/online Marketing, Omnichannel-Projekte, Business-Intelligence-Konzepten sowie der juristischen Begleitung neuer Technologien. Daneben unterstützt sie Unternehmen mit ihrer Expertise auch bei klassischen Themen wie der Strukturierung internationaler Datenflüsse, Outsourcing, Gestaltung und Verhandlung datenschutz- und IT-rechtlicher Verträge und von konzernweiten Datenschutzkonzepten, Binding Corporate Rules sowie IT- und Datenschutzaudits.

Aufgrund langjähriger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit ihren Mandanten verfügt Kathrin Schürmann über tiefe Branchenkenntnisse, beispielsweise in den Bereichen Internet & E-Commerce, Pharma & Health, Loyalty, Luftfahrt, Verlagswesen und Automobil.

Zusätzlich referiert die Rechtsanwältin regelmäßig auf Tagungen und Konferenzen zu vielfältigen datenschutz- und wettbewerbsrechtlichen Themen und ist Autorin diverser Fachpublikationen. Darüber hinaus engagiert sie sich ehrenamtlich als Mentorin im cross-cultural Mentoring-Programm der HWR (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin), hält Vorträge zur Förderung der Medienkompetenz für Schüler im Rahmen von schulischen Projekten des Du bist smart e. V. und hat gemeinsam mit dem LBMA e. V. den ersten branchenübergreifenden Code of Conduct für location-based Marketing und Services entwickelt. Zudem ist sie Ideengeberin und Co-Founderin von lawpilots, einem E-Learning-Anbieter für Digitalisierung & Recht.

Kathrin Schürmann wurde mehrfach von The Legal500, Best Lawyers und kanzleimonitor in den Bereichen Datenschutz, Informationstechnologie sowie Gewerblicher Rechtsschutz für ihr sehr gutes rechtliches und technisches Verständnis empfohlen.

Vita

  • Seit 2007 Partnerin der Kanzlei Schürmann Rosenthal Dreyer (vormals Schürmann Wolschendorf Dreyer)
  • Zuvor: Gleiss Lutz Berlin, Referat für Gewerblichen Rechtsschutz sowie Justitiarin der Trade2B AG München (nunmehr SynerTrade, Softwarelösungen Einkauf)
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld, 2. juristisches Staatsexamen am KG Berlin mit Stationen in Kapstadt und Hongkong

Veröffentlichungen

  • Bericht zur Datenschutz-Folgenabschätzung für die Corona-Warn-App der Bundesrepublik Deutschland, Version 1.0.1, 18.06.2020
  • Künstliche Intelligenz: Innovationsbremse DSGVO?! Wirklichkeitsferne Regelungen, Datenschutzberater 06/2019
  • The Commission´s new Regulation on free Flow of non-personal data, Digital Business Lawyer, 09/2018
  • Location Based Advertising: Eine Analyse aus datenschutz- und wettbewerbsrechtlicher Sicht, RDV 04/2018
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit: Daten schützen oder Daten nutzen?, DSB 2017, 11
  • The introduction of hate speech regulations in Germany, Digital Business Lawyer, 09/2017
  • Roundtable discussion: Germany looks to combat online hate speech and sets out a framework for digital platforms, 05/2017
  • Datenschutzgrundverordnung: Ein Grundstein für mehr Privacy by Design/Default? DSB 2017, 05
  • Werbung und (Online-) Marketing nach dem neuen EU-Datenschutzrecht, DSB 2017, 03
  • Nutzung von Transaktionsdaten bei Banken und Finanzdienstleistern, DSB 2017, 02
  • Big Data und Tracking, DSB 2017, 01
  • IT-Sicherheitsgesetz: Neue Anforderungen für Unternehmen im Bereich Web & App, DSB 2016, 32
  • Werbung über mobile Push-Dienste als unzumutbare Belästigung? – Wettbewerbsrechtliche Einordnung von Push-Nachrichten (zusammen mit Lucas Günther), MMR 2015, 419
  • Germany looks to provide clarity with new app guidelines (zusammen mit Roman von der Heide), E-Commerce Law & Policy, Okt. 2014, 11
  • (i)Beacons – Technischer Hintergrund und datenschutzrechtliche Anforderungen (zusammen mit Roman von der Heide), DSRITB 2014, 641
  • Klarheit bei Cookies: Browsereinstellungen sind bei hinreichender Information eine wirksame Einwilligung, DSB 2014, 10
  • Umsetzung der E-Privacy-Richtlinie in Europa: Wie geht es weiter mit dem Online-Marketing?, DSB 2013, 250
  • Online Marketing – in Zukunft ohne Cookies? Zur Umsetzung der E-Privacy-Richtlinie in Europa, DSRITB 2013, 797
  • The Steeling of Design: Copyright and Design Protection Law in Europe, DESIGN PRINCIPLES AND PRACTICES: AN INTERNATIONAL JOURNAL, Vol. 3, Issue 5, 211

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein e. V. (DAV)
  • AGEM (Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum und Medien im DAV)
  • GRUR (Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e. V.)
  • LBMA e. V. (Location-Based Marketing Association)
  • Du bist smart e. V.
Kontakt

office@srd-rechtsanwaelte.de

Berlin

+49 (0)30 21 30 028-0

Düsseldorf

+49 (0)211 41 55 868-0

München

+49 (0)89 61 42 412-70

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter mit Infos zu Urteilen, Fachartikeln und Veranstaltungen.

Abmeldelink in jedem Newsletter. Mehr in der Datenschutzerklärung.