Rechtsanwältin Simone Rosenthal

Simone Rosenthal

Rechtsanwältin, Partnerin

Beratungsschwerpunkte
Beratungsschwerpunkte IT-Recht, Datenschutzrecht, Handels- und Vertriebsrecht

Simone Rosenthal (ehemals Wolschendorf) ist Partnerin bei Schürmann Rosenthal Dreyer und hat sich als Expertin für Datenschutz, IT-Recht und Wettbewerbsrecht etabliert. Vor allem Technologie- und Medienunternehmen, Unternehmen der Digitalwirtschaft, aber auch Unternehmen der klassischen Branchen vertrauen ihr. IT-Verträge gehören zu ihrem Spezialgebiet. Entsprechend führt sie für ihre Mandanten Vertragsverhandlungen und -abschlüsse auf nationaler und internationaler Ebene durch. Ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt ihrer juristischen Tätigkeit liegt in den Bereichen Handel und Vertrieb, weshalb sie ihre Mandanten regelmäßig zu juristischen Fragen im internationalen Vertriebsrecht berät.

Neben ihrer anwaltlichen Tätigkeit ist sie als Geschäftsführerin der ISiCO Datenschutz GmbH tätig, einem Unternehmen, das Analyse, Auditierung, Beratung und Mitarbeiterschulung in den Bereichen Datenschutz, Datenschutz-Compliance und IT-Sicherheit anbietet. Darüber hinaus arbeitet sie als Dozentin an der deutschen Presseakademie und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Vita

  • Dozentin der Deutschen Presseakademie und an der Hochschule für Technik und Wirtschaft für digitales Marketing und Recht
  • Seit 2007 Partnerin der Kanzlei Schürmann Wolschendorf Dreyer (jetzt Schürmann Rosenthal Dreyer)
  • Mehrjährige Tätigkeit für den Bertelsmann Konzern, allgemeines Zivilrecht, Wettbewerbsrecht, Vertragsrecht
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld, 2. juristisches Staatsexamen am OLG Düsseldorf, Schwerpunkt jeweils Gesellschaftsrecht

Veröffentlichungen

  • Das neue Geschäftsgeheimnisgesetz – ein Überblick, Neue Justiz, 08/19
  • Wegradiert – Die neuen Lösch- und Transparenzpflichten der DSGVO richtig umsetzen,IX Magazin, DSGVO-Special, Mai 2018
  • DSGVO: Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten, Datenschutzberater 2018, 04
  • Profiling nach der Datenschutz-Grundverordnung, Datenschutzberater 2018, 02
  • Informationssicherheit in der DSGVO: Checkliste für Unternehmen, DSB 2017, 10
  • NIS-Richtlinie und IT-Sicherheitsgesetz in 2017, PinG Juli 2017 (5.Jahrgang)
  • WhatsApp im Unternehmen – Ist die geschäftliche Nutzung der Nachrichtenapo datenschutzkonform möglich?, DSB 2016, 12
  • Health-Apps: Datenschutzrechtliche Grenzen und Anforderungen an Erlaubnistatbestände, DSB 2016, 07-08
  • Agile Softwareprojekte in der Vertragsgestaltung, heise Developer 06.09.2016
  • Personenbezogene Daten für Marketingzwecke erwerben und einsetzen: Die datenschutzrechtlichen Grenzen (zusammen mit Raphael Hoffmann), PinG 2015, 175
  • Gesundheits-Apps: Datenschutzrechtliche Grenzen und Anwendungshinweise für die Praxis, PRev 2015, 170
  • Zur rechtlichen Zulässigkeit der Videoüberwachung, PRev 2015, 173
  • Angeln im Datenpool; Wie sich Konsumentendaten für Marketingzwecke rechtskonform erwerben und anreichern lassen, Horizont 12 vom 19.03.2015, 21

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein e.V. (DAV)
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.(GRUR)
  • Wirtschaftsrat Deutschland, Bundesfachkommission Medien und Kommunikation, Bundesarbeitsgruppe Netz- und Medienpolitik

Termine

  • 03.10.2019 Zukunft des Datenschutzes | Veranstaltungsort Frankfurt
  • 03.10.2019 Zukunft des Datenschutzes | Veranstaltungsort Frankfurt
  • 03.10.2019 Zukunft des Datenschutzes | Veranstaltungsort Frankfurt
  • 03.10.2019 Zukunft des Datenschutzes | Veranstaltungsort Frankfurt
  • 03.10.2019 Zukunft des Datenschutzes | Veranstaltungsort Frankfurt
Kontakt

office@srd-rechtsanwaelte.de

Berlin

+49 (0)30 21 30 028-0

Düsseldorf

+49 (0)211 41 55 868-0

München

+49 (0)89 61 42 412-70

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter mit Infos zu Urteilen, Fachartikeln und Veranstaltungen.

Abmeldelink in jedem Newsletter. Mehr in der Datenschutzerklärung.